Aufgaben / Infos / Ausbildung
logo neu
  • Register
×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 938

Die Aufgaben der Feuerwehr

Die Feuerwehr hat die Aufgabe, die Allgemeinheit, den Einzelnen oder Tiere die durch Brände, Explosionen, Unfälle oder andere Notlagen betroffen sind, vor drohenden Gefahren für Leben und Gesundheit zu bewahren und gefährdete Sachen zu schützen.

Daneben hat die Feuerwehr Aufgaben des vorbeugenden Brandschutzes zu erfüllen. Sie wirkt z.B. bei der Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung in Schulen und Kindergärten mit.

Die Feuerwehr soll auch bei anderen Vorkommnissen Hilfe leisten, wenn die zuvor genannten Aufgaben dadurch nicht beeinträchtigt werden.

Was bietet die Freiwillige Feuerwehr?

In der Freiwilligen Feuerwehr kann ich mich mit fast jedem Lebensalter einbringen - in der Minifeuerwehr, in der Jugendfeuerwehr, in der Einsatzabteilung und in der Alters- und Ehrenabteilung.

Durch die gute Kameradschaft gewinne ich Bekanntschaften und neue Freundschaften. Ich lerne, gemeinsam für eine Sache einzustehen und kann anderen, in Not geratenen meine Hilfe zukommen lassen. Damit ich das auch kann, darf ich mich durch Lehrgänge, Übungen und Schulungen hierauf vorbereiten und mein Wissen und meine Fähigkeiten erweitern.

Ist die Freiwillige Feuerwehr ein Verein wie z. B. ein Fußballclub?

Nein, die Freiwillige Feuerwehr ist eine öffentlich-rechtliche Einrichtung der Stadt. Daher wirken alle im Feuerwehrdienst eingesetzten Kräfte ehrenamtlich im Auftrag der Gemeinde.

...aber, die Freiwilligen Feuerwehren haben dennoch auch Vereine gebildet, die sich neben der geselligen Aufgabe wie Feste und Veranstaltungen besonders auch um die Förderung des Brandschutzes einsetzen.

Was kostet es mich, wenn ich Feuerwehrmitglied bin?

Die Mitgliedschaft in der Feuerwehr ist kostenfrei, Kosten für Schutzkleidung und die Ausbildung trägt die Gemeinde bzw. das Land Hessen.

Habe ich persönliche Vorteile wenn ich in der Freiwilligen Feuerwehr mitwirke?

Ja, Feuerwehrleute sind in der Gesellschaft hoch angesehen. Auch Arbeitgeber schätzen die Fachkenntnisse und Führungsqualitäten die sich Feuerwehrleute angeeignet haben; sie können sich bei Bewerbungen positiv auswirken und sind auch im Berufsleben vorteilhaft.

Wie alt muss ich sein, um Mitglied zu werden?

Minifeuerwehr: von 6 bis 9 Jahre
Jugendfeuerwehr: von 10 bis 17 Jahre
Einsatzabteilung: von 17 bis 60 Jahre

Bei Mitgliedschaft in der Jugendfeuerwehr und absolvierter Leistungsspange bereits ab 16 Jahren; die Dienstzeit kann außerdem bis zum 65. Lebensjahr verlängert werden!

Bin ich bei der Feuerwehr auch versichert?

Die Feuerwehren sind durch Unfallversicherungen umfangreich abgesichert. Weitere Infos erhaltet Ihr direkt bei den Oberurseler Feuerwehren oder unter folgenden Links:

Wie und wo ist der Feuerwehrdienst geregelt?

Als öffentlich-rechtliche Einrichtung, ist die Arbeit der Feuerwehren natürlich gesetzlich geregelt und unterliegt den verschiedensten Rechtsvorschriften.

  • Hessisches Brand- und Katastrophenschutz Gesetz
  • Ortssatzung der Freiwilligen Feuerwehr
  • Dienstvorschriften

Welche Schutzkleidung bekomme ich?

Hupf Bilder zur Schutzkleidung

Welche Ausbildung muss oder darf ich machen?

Natürlich kann man nicht einfach ab dem ersten Tag einfach loslegen. Um qualifiziert helfen zu können, muss jeder Feuerwehrmann und jede Feuerwehrfrau eine gewisse Mindestausbildung haben. Darüber hinaus ist praktisch alles möglich - vom Truppführer bis zum Verbandsführer. Auch in den einzelnen Fachrichtungen, wie z.B. dem Bereich Gefahrgut, der Technischen Hilfe bei Verkehrsunfällen oder die Ausbildung zum Drehleitermaschinisten ist alles drin!

Pflichtausbildung: Grundausbildung (dauert 2 Jahre)

Erste-Hilfe-Kurs 16 Stunden
Grundlehrgang

Erweiterte Ausbildung:

Sprechfunklehrgang

Truppführerlehrgang
Maschinistenlehrgang
Atemschutzlehrgang
Motorkettensägenlehrgang
Gruppenführerlehrgang
...

Real time web analytics, Heat map tracking