+++ Grünes Dauerlicht statt blaues Blicklicht +++

Am Abend des heutigen 10. Februar 2022 leuchten alle unsere fünf Feuerwehrhäuser grün. Warum? Die Feuerwehr Oberursel-Mitte, die Feuerwehr Oberursel-Bommersheim, die Feuerwehr Oberursel-Oberstedten, die Feuerwehr Oberursel-Weißkirchen und die Feuerwehr Oberursel-Stierstadt beteiligen sich am „Tag der Kinderhospizarbeit“ des Deutschen Kinderhospizverein e. V..

Mit dieser Aktion, die jedes Jahr am 10. Februar stattfindet, soll auf der einen Seite Solidarität mit den betroffenen Kindern gezeigt werden und auf der anderen Seite auf die Kinder- und Jugendhospizarbeit in Deutschland aufmerksam gemacht werden.

Wir haben uns gefreut heute ein Teil des „grünen Bandes der Solidarität“ gewesen zu sein.

#tagderkinderhospizarbeit

Feuerwehr Oberursel-Mitte
Feuerwehr Oberursel-Bommersheim
Feuerwehr Oberursel-Oberstedten
Feuerwehr Oberursel-Weißkirchen
Feuerwehr Oberursel-Stierstadt

Feuerwehr Weißkirchen – 24 Stunden an 356 Tagen für unsere Bürger im Einsatz, uns das seit 1929 !!!

Wir sind die Freiwillige Feuerwehr eines der fünf Stadtteile von Oberursel im Taunus. Dieser schöne Stadtteil heißt Weißkirchen und hat ca. 5300 Einwohner.
Die Feuerwehr teilt sich in die Freiwillige Feuerwehr als Organisation und in den „Verein zur Förderung der Freiwilligen Feuerwehr Oberursel-Weißkirchen“. In diesem Verein organisieren sich die Mitglieder, welche die Feuerwehr Weißkirchen finanziell und durch aktive Hilfe an Festivitäten unterstützen. 

Mit unseren ca. 55 Einsatzabteilungsmitgliedern stellen wir den Grundschutz in unserem Stadtteil sicher. Des Weiteren bilden wir mit dem in Weißkirchen stationierten ELW-ÖEL (Einsatzleitwagen Örtliche Einsatzleitung) die mobile IuK-Komponente (Informationen- und Kommunikation) ab und sind mit unserem Löschgruppenfahrzeug Bestandteil des Katastrophenschutzzuges von Oberursel, einem von mehreren im Hochtaunuskreis.

Einsatzreiches Wochenende – Beginnender Dachstuhlbrand wurde frühzeitig gelöscht 

Bäume und Wasserschäden

Die Feuerwehren der Stadt Oberursel hatten am vergangenen Wochenende eine Vielzahl von Einsätzen zu bewältigen. Einige umgestürzte Bäume mussten aufgrund der Wetterverhältnisse von uns beseitigt werden. Besonders zu erwähnen ist dabei eine Tanne von ca. 25m Höhe, die in der Nacht zum Sonntag die Zufahrt zu einem Wohnheim versperrte. Der Baum wurde mit der Drehleiter abgetragen und niedergelegt. Durch den Starkregen mussten auch einige Wasserschäden beseitigt werden, in Anbetracht des regenreichen Wochenendes mussten aber nur wenige Einsätze bewältigt werden. 

Ausgelöste Brandmeldeanlage

Durch eine Brandmeldeanlage in einer Altenwohnanlage wurde am frühen Samstag Abend ein Kleinbrand gemeldet der schnell von den Einsatzkräften gelöscht werden konnte. Verletzt wurde niemand. 

Beginnender Dachstuhlbrand

Der intensivste Einsatz war ein beginnender Dachstuhlbrand in den frühen Morgenstunden des heutigen Montags. Durch die aufmerksamen Eigentümer wurden über den Notruf 112, die Feuerwehren von Oberursel Stierstadt und Weißkirchen alarmiert. Die angerückten Kräfte konnten einen Brand im Zwischenboden des Dachgeschosses lokalisieren. Das Schadenfeuer konnte durch Öffnen einer Bodenplatte und ablöschen des Brandgutes rasch gelöscht werden. Die Anwohner konnten das Gebäude alle unverletzt verlassen und wurden vom Rettungsdienst betreut, nach Abschluss der Maßnahmen der Feuerwehr konnten sie wieder in ihre Wohnungen.